Corona Informationen

Aktuelle Informationen!  

Zur weiteren Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2) bleibt das Gebäude des Oberlandesgerichts Rostock bis auf Weiteres für den allgemeinen Besucher- und Publikumsverkehr geschlossen. Öffentliche Besichtigungen des Gebäudes sind leider nicht möglich.

Die wissenschaftliche Bibliothek des Hauses ist unter Beachtung der bestehenden Benutzerordnung sowie ergänzender Nutzungs- und Zutrittsregelungen im Rahmen der Sprechzeiten der Bibliothek (Mo – Fr. 09:00 – 12:00 Uhr sowie Mo + Mi 13:30 – 15:30 Uhr) grundsätzlich geöffnet. Die Nutzung der Lesesäle ist gemäß § 9 Abs. 2 Corona-LVO M-V nur für solche Besucher gestattet, die über ein negatives Ergebnis einer gemäß § 1a der Verordnung durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen. Diese Vorgabe gilt für geimpfte und genesene Personen gemäß § 7 Absatz 2 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung als erfüllt. Ein entsprechender Nachweis ist vor dem Betreten des Hauses vorzulegen.

Anberaumte Gerichtsverhandlungen in Zivil-, Familien- und Strafsachen sowie Mediationen und sonstige Termine der Senate finden statt, sofern sie nicht vom zuständigen Senat verlegt oder aufgehoben werden. Für Verfahrensbeteiligte und – bei öffentlichen Verhandlungen – für die Öffentlichkeit ist der Zugang zum Gerichtsgebäude zur Wahrnehmung des Termins gewährleistet. Bitte beachten Sie dazu die Aushänge am Gerichtsgebäude.

Im Oberlandesgericht Rostock besteht die Möglichkeit, sich über die Luca-App als Besucher des Oberlandesgerichts zu registrieren. Die hierfür erforderlichen QR-Codes finden Sie im Eingangsbereich des Oberlandesgerichts sowie in ausgewählten Bereichen innerhalb des Gerichtsgebäudes. Bitte nutzen Sie die Luca-App. Sie hilft, Kontakte im Fall einer Corona-Infektion nachvollziehen zu können.

Für den Zutritt und den Aufenthalt im Gerichtsgebäude gelten darüber hinaus besondere Festlegungen zur Wahrung des Gesundheitsschutzes und der Einhaltung der geltenden Abstandsgebote und Hygienemaßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz, die den örtlichen Aushängen entnommen werden können.

Der Zutritt zum Oberlandesgericht ist nur mit einer (selbst mitzuführenden) Mund-Nasen-Bedeckung in Form einer medizinischen Gesichtsmaske (zum Beispiel OP-Maske) oder Atemschutzmaske (zum Beispiel FFP2-Maske) zulässig.

Personen mit akuten Symptomen einer Atemwegserkrankung (Husten, Schnupfen, Fieber etc.) kann der Zutritt zu dem Oberlandesgericht Rostock untersagt werden, sofern sie nicht durch ein aktuelles ärztliches Attest nachweisen können, dass sie nicht an COVID-19 erkrankt sind.

Im Interesse aller und zum Schutz unserer Mitarbeiter/-innen ist zu anderen Personen der Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. 

Für den Zutritt und den Aufenthalt in der Referendargeschäftsstelle und in der wissenschaftlichen Bibliothek gelten gesonderte Festlegungen. Auf die Einstellungen in der Rubrik Karriere → Referendariat in M-V sowie in der Rubrik Service → Bibliothek wird hingewiesen.