Gerichtsbezirk/Zuständigkeit

 

Der allgemeine Gerichtsbezirk des Verwaltungsgerichts Schwerin ist in § 10 Abs. 2 des Gerichtsstrukturgesetzes vom 19. März 1991 festgelegt.

 

Nach den §§ 1 und 2 Abs. 2 der Asylverfahrenkonzentrationslandesverordnung Mecklenburg-Vorpommern ist das Verwaltungsgericht Schwerin landesweit für Klagen und Anträge auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes wegen der Anwendung des Asylgesetzes (AsylG) zuständig, soweit das Herkunftsland der Ausländerin oder des Ausländers nicht durch die enumerative Aufzählung in § 2 Abs. 1 der Verordnung in die Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts Greifswald verwiesen ist. Von 2005 bis 2015 ist das Verwaltungsgericht Schwerin landesweit für alle Herkunftsländer zuständig gewesen.

 

Nicht zuständig ist das Verwaltungsgericht Schwerin für die bei dem Verwaltungsgericht Greifswald konzentrierten erstinstanzlichen Streitsachen des  Personalvertretungsrechts und des Disziplinarrechts, ferner die Kapazitätsgrenzen der Hochschulen betreffenden Numerus-clausus-Verfahren; bei dem Verwaltungsgericht Greifswald besteht auch ein landesweit zuständiges Berufsgericht für die Heilberufe.

 

Hier können Sie eine Karte des Gerichtsbezirks herunterladen (PDF, 968 kB).

 

(Stand Januar 2016)